Neues Leben in traditionsreichen Hallen

Der Industriedienstleister für Stahl- und Maschinenbau Theißen Industrietechnik GmbH & Co. KG erwirbt einen Teil des ehemaligen Wumag-Geländes in Krefeld-Linn.

Das Ratinger Familienunternehmen wird seine Fertigung vom Standort Duisburg-Huckingen auf das Gelände an der Düsseldorfer Straße verlagern und ab dem Frühjahr 2022 von dort aus die Stahl- und Walzwerke der Region mit Stahlbaukonstruktionen versorgen. Bis zu 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden am neuen Standort beschäftigt sein. Neu gegründet am Standort wird mit Theißen Metallbau eine operative Einheit, die die Immobilienwirtschaft mit Stahlkonstruktionen beliefert. Neben der Stahlbaufertigung wird auch die Tochtergesellschaft Theißen Power & Charge am Standort eine Niederlassung errichten und von dort aus Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ganz NRW montieren.

Theißen ist ein Unternehmen aus Ratingen, familiengeführt in 2. Generation und ist mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit 1974 als Dienstleister für Stahl- und Walzwerke in der Fertigung, Montage und Instandhaltung von Industrieanlagen und Gebäudeinfrastruktur tätig.

Rolf Zimmermann, der bereits langjährig als Immobilienberater für den Bereich Gewerbe und Industrie für die bienen + partner Immobilien GmbH tätig ist, hat das Unternehmen bei der neuen Standortsuche beratend begleitet. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Gesamtliegenschaft der Wumag GmbH veräußern konnten. Nach intensiven Beratungsgesprächen wurde der östliche Teil der Hafenbahnstrecke an die Theißen Industrietechnik GmbH & Co. KG verkauft. Von dem Industrieareal mit einer Gesamtgröße von ca. 30.000 m² wurde die westliche Teilfläche mit aufstehenden Gebäuden an ein örtlich ansässiges Unternehmen verkauft.“

Drohnenaufnahme der bienen+partner Immobilien GmbH
Drohnenaufnahme der bienen+partner Immobilien GmbH